Eltern- und Freizeitmannschaft


Juni 2009 3. internationales Hockeyturnier in Huizen

Das Ereignis des Jahres für die TG Worms Freizeitmannschaft, ist der vom
Huizener Hockey Club ins Leben gerufenen Clubvergleichskampf beider Vereine.    Es wird jährlich wechselnd in den Niederlanden oder in Deutschland ausgetragen. Dieses Jahr fand die 3. Auflage dieser Begegnung am 13. – 14. Juni 2009 in Huizen statt.

Ausrichter waren die Dinsdagavondtrimmer des HHC die wieder kreativ in die Überraschungskiste gegriffen hatten.
Das Team um Rino Schreuder hat wieder erstklassige Arbeit geleistet.

Beim Begrüßungsimbiss wurde der Tagesablauf besprochen. Vor dem Vergleichskampf der beiden Mannschaften, wurden traditionell mit Blaskapelle die Nationalhymnen abgespielt und tatkräftig mitgesungen.


Die Gastgeber hatten eine nahe Verwanden des Holländischen Königshauses zur Eröffnung der Wettkämpfe eingeladen. Charmant begrüßte die Hoheit die Gäste aus Worms und überbrachte auch Grüssen vom Hof der Oranje.

In den „Best of Two“ wurde der Sieger bestimmt. Im ersten Spiel konnten die Wormser mit Christiane Grüll in Führung gehen. Georg Rolvien erhöhte auf 2:0 und Werner Bauer auf 3:0 bevor kurz vor Ende die Huizener noch auf 1:3 verkürzen konnten. Das zweite Spiel lief nicht mehr so gut für Worms. Die Holländer überrannten die Wormser mit mehreren Angriffswellen und lagen schnell mit 2:0 in Führung. Christine Bauer konnte nach guten Zuspiel von Andreas Koenen zum 2:1 einschießen und brachte somit die Wormser wieder ins Spiel. Die Huizener legten dann noch das 3:1 vor und brachten die Wormser somit arg in Bedrängnis. Aber mit Toren von Jürgen Müller und Peter Liessem konnte man den Ausgleich erzielen. Im Penalty konnte sich Erich Rausch die Siegertrophae sichern.



Mark Grüll ersetzte den verletzten Torhüter und konnte einige sichere Einschußmöglichkeiten der Holländer verhindern. Birgit Jäger, Roswitha Rausch, Barbara Fricker  konnten an ihre gute Trainingsleistung anknüpfen. Georg Rolvien, Erich Krafczyck, Norbert Jäger und Jürgen Fuchs zeigt sich läuferisch in guter Form und konnten sich gut ins Spiel einbringen. Das Betreuerteam Heidi Rolvien und Ortrun Liessem sorgten für die nötigen Unterstützung auf der Bank.Bei der Playersnight wurden dann auch die Pokale übergeben. Mit einer gemeinsamen Heide Wanderung wurde der Abschluss diesem tollem Wochenende in Huizen gesetzt.